so-macht-bloggen-spass

Nie war es einfacher, seinen eigenen Blog zu starten. Mit WordPress kommt man in wenigen Schritten zu seinem ersten Entwurf. Nach kürzester Zeit ist Ihr Blog durch die freundliche Bedienung ausgearbeitet und individualisiert. Das Ganze ist vollumfänglich online möglich und erfordert keinen Download oder anderweitige Installationen. Doch wirkt Ihre Blog-Webseite mit WordPress ebenso einzigartig und ansprechend wie die professioneller Blogger?

Wie komfortabel ist der Texteditor?

Fügt man einen neuen Blogbeitrag oder eine neue Seite hinzu, öffnet sich eine Bearbeitungsoberfläche, die ähnlich einfach wie Microsofts Word zum direkten Losschreiben einlädt. Ist man etwas fortgeschrittener, kann man mit eigenen HTML-Befehlen auch präzisere Formatierungen seines Textes vornehmen. So kommen sowohl blutige Anfänger als auch erfahrene Webdesigner bei möglichst simpler und schneller Handhabung voll auf ihre Kosten.

Im Texteditor enthalten ist immer die extrem benutzerfreundliche Möglichkeit seinen Text mit Bildern, Videos oder anderen Medien auszugestalten. Nachdem man ein Bild erfolgreich hochgeladen hat, lässt sich dieses bequem in einigen grundsätzlichen Eigenschaften, wie z.B. der Rotation oder der Ausrichtung, bearbeiten und an gewünschter Stelle im Text einbetten.

Kann ich die Anzahl meiner Seiten selbst bestimmen?

Genauso einfach wie neue Blogbeiträge lassen sich auch neue Seiten auf Ihrem Blog einrichten. Die Anzahl ist dabei unbegrenzt, doch sollte man sich dessen bewusst sein, dass übersichtliche Webseiten bei den Benutzern Ihres Blogs deutlich besser ankommen dürften. Auch bei der Erstellung neuer Seiten kann man zunächst einen Titel eingeben, den Inhalt frei mit Texten versehen und diesen mit Bildern oder anderen Medien ausstaffieren.

Wie kann ich meinen Blog ansprechend aussehen lassen?

WordPress bietet Ihnen eine große Auswahl an vorgefertigten „Themes“. Das sind ansprechende Designbeispiele, die mit eigenen Blogs und Seiten gefüllt werden wollen. Allerdings kann man auch weitaus genauer in das Design seines Blogs eingreifen und mit sorgfältiger Handarbeit seine eigene Optik kreieren, was WordPress als Content-Management-System sehr attraktiv für Medien-Agenturen und Mediengestalter aller Art macht. Für Sie heißt das, dass man möglichst pragmatisch und schnell seinen eigenen Blog erstellt hat, aber auch, wenn man das möchte, sehr individuell werden kann.

Wird mein Blog mit WordPress schneller bekannt?

Ein fortlaufend wichtiges Thema ist SEO Onpage, die Suchmaschinenoptimierung. Auch das ist relativ einfach möglich mit WordPress. Es gibt Plugins, mit denen man ohne sich mit dem Quellcode auskennen zu müssen, Zugriff auf den Titel, die Beschreibung und die Keywords des Blogs erhält und die Seite schnell mit Meta-Angaben versehen kann, die das Ranking bei Suchmaschinen erheblich verbessern.

Es war selten angenehmer und leichter Blogs zu publizieren. Denn mit diesem umfangreichen aber aufgeräumten Konzept lassen sich die Vorstellungen von hobbymäßigen, aber auch von professionellen Bloggern vereinen. Dabei bleibt nerviger und langwieriger Ärger mit HTML-Gestaltungen und Suchmaschinenoptimierungen aus. Mit WordPress bekommt man eine einfach eingängige Oberfläche, die einem alle komplizierten Arbeiten in Webdesign abnimmt, sodass man sich uneingeschränkt auf seine Blogs konzentrieren kann und Bloggen wieder richtig Spaß macht.

 

Bildnachweis:
© Maksim Šmeljov – Fotolia
Das Bild ist verlinkt mit BLOGport | Blog networks 4 events (Blogportal.eu)

Written by admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.